Rüterberger Tongrube

zur Karte

Natur / Landschaft

Rüterberger Tongrube

Förderverein Naturschutz Elbetal e.V.

Dr. Brigitte Königstedt (1. Vorsitzende)

Rüterberger Tongrube; Förderverein Naturschutz Elbetal e.V. Naturlehrpfad mit Pulttafeln, Geotop (Lackabzug Tropfenböden), Informationsstände Bergbau, Diatomeenkohle und Waldentwicklung, Insektenheim

Unser Naturschutzverein ist eine private Initiative zum Schutz der herrlichen Elblandschaft.

Ein wichtiges Projekt ist die Rüterberger Tongrube. Bis in 1960iger Jahre wurde hier industriell Ton abgebaut Die Tonvorkommen lagen tief in der Erde. Um an die Tonschichten zu gelangen, musste viel Abraum beseitigt werden, der im Umfeld des Rüterbergs abgelagert wurde. So entstand eine Industriebrache, die aus ca. 13 ha Wald und 3 ha Wasser besteht. Nach Einstellung des Tonabbaus entwickelten sich hier ein idyllischer See und naturnahe Waldbereiche.

Rund um den See verläuft ein Naturlehrpfad. Entlang des Rundweges lassen Informationsstände über die besonderen geologischen Schichten, den Tonabbau, Tropfenböden und Diatomeenkohle den Besucher in die Millionen Jahre alte Erdgeschichte eintauchen. Weitere Pulttafeln informieren über die Tier- und Pflanzenwelt, unter anderem über Eisvogel, Libellen, Spechte, Moose und Farne oder Totholz. Auf einer Wiese am Rande der Tongrube wurden alte Obstsorten gepflanzt. Auf der blumenreichen Wiesenfläche gibt ein Wildbienenheim interessante Einblicke in die Entwicklung dieser nützlichen Insekten.

Die Rüterberger Tongrube in ihrer Gesamtheit wurde auf Grund ihrer natürlichen und geologischen Besonderheiten und wegen ihrer guten Präsentation für die breite Öffentlichkeit in die
Liste der national bedeutendsten Geotope Deutschlands aufgenommen.

Im August 2019 erfolgte die Zertifizierung durch die Akademie für Geowissenschaften und Geotechnologien e.V. Clausthal-Zellerfeld.

Was ist das Besondere an Deiner Institution / Deinem Ort / Deines Schaffens?

Ehrenamtlich tätiger Naturschutzverein seit 27 Jahren mit ca. 50 Mitgliedern

Was wäre für Touristen als "Story" interessant? Wo und wie spiegelt sich das Besondere der Region (Natur, Geschichte, Menschen) konkret in Deiner Institution bzw. in einem Deiner Werke/Präsentationen/Themen wieder?

Rüterberg war seit 1889 durch den Abbau von Ton für die ortsansässigen Ziegeleien geprägt. Spuren davon sind heute noch zu finden, wie zum Beispiel die Rüterberger Tongrube. Sie entwickelte sich nach der Stilllegung 1967 von eine Industriebrache zu einem idyllischen See, umgeben von einem lehrreichen Naturpfad.

Was motiviert Dich? Was treibt Dich an? Warum machst Du das (als Betreiber*in oder als Mitarbeiter*in der Institution bzw. als Einzelakteur*in)?
alternativ kannst Du auch diese Frage beantworten:
Was ist Deine Philosophie, Dein Motto, Deine kulturell-ökologische Vision im bzw. für den Landkreis Ludwigslust-Parchim?

Die Idee des Fördervereins ist, wertvolle Naturschätze in der Region einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Welches außergewöhnliche „Objekt“ oder besondere Detail können Besucher*innen in Deiner Institution bzw. bei Deiner Darbietung/Präsentation entdecken?

Von zentraler Bedeutung ist die Präsentation der geologisch einmaligen Tropfenböden mit Darstellung in Form eines Lackabzuges.

Fotos/Dateien:




Welchen anderen Kultur-/Naturort im LK LUP möchtest Du Besucher*innen empfehlen?

Rüterberger Heimatstube

Welche/n andere/n Künstler*in im LK LUP möchtest Du Besucher*innen empfehlen?

Ingrid van Bergen, Polz www.ingridvanbergen.com

Welche Gastronomie im LK LUP möchtest Du Besucher*innen empfehlen?

Lindencafé, Inhaberin Ellen Gau, Ludwigslust, Schlossstraße www.facebook ellis café

Welchen Übernachtungsort im LK LUP möchtest Du Besucher*innen empfehlen?

ma maison Boutique Hotel , 19303 Dömitz, Friedrich-Franz-Straße www.mamaison-doemitz.de

Angebote:

Erholung – Naturerlebnisse empfindenWassernäheWorkshopsWertschätzung – regionale Produkte kaufen (z. B. Handwerk, Manufakturen, Lebensmittel)Übernachtung (in der näheren Umgebung)Bewegung – wandern, Radfahren…