Natureum am Schloss Ludwigslust

zur Karte

Natur / Landschaft

Natureum am Schloss Ludwigslust

Naturforschende Gesellschaft Mecklenburg e.V.

Herr Uwe Jueg (Vorsitzender)

Das Natureum ist eine Naturmuseum und befindet sich im ältesten Gebäude der Stadt Ludwigslust,

Neben einer Dauerausstellung ist auch ein Raum für jährlich wechselnde Sonderausstellungen reserviert. Darüber hinaus steht ein Seminarraum für Veranstaltungen und Museumspädagogik zur Verfügung. Die wissenschaftlichen Sammlungen sind in Magazinräumen untergebracht.

Im Erdgeschoss des Natureums ist eine Dauerausstellung in fünf Räumen eingerichtet, die die Natur West-Mecklenburgs präsentiert. Alle Präparate sind von Mitgliedern des Vereins gespendet worden oder stammen aus Nachlässen, die dem Museum übergeben wurden. Einige wenige Exponate sind Leihgaben.
Im Empfangsraum mit Kasse und Verkaufstresen sind verschiedene Tierpräparate zu sehen, z.B. verschiedene Marder, Seeadler und Marderhund. Um auch die naturhistorisch wichtige Aufgabe eines Museums für die Pflege und Konservierung von Naturaliensammlungen zu verdeutlichen, ist eine Vitrine der umfangreichen Sammlung des Schweriner Geologen Dr. Gerhard Krille (1914-2002) gewidmet. Im anschließenden Geologie-Raum können Gesteine und Fossilien aus allen Erdepochen angesehen werden. Besonders erwähnenswert sind ein Steinmeteorit, ein Ichtyosaurier (Schädel, Wirbel, Rippen) aus der liassischen Tongrube Klein Lehmhagen bei Grimmen, die Fossilien der Tongrube Malliß (Mitteloligozän, Rupelium), das Sternberger Gestein (Oberoligozän, Chatt), auch Sternberger Kuchen genannt sowie Knochen vom Mammut und Riesenhirsch (Nacheiszeit, ca. 15.-20.000 Jahre vor heute), die in West-Mecklenburg gefunden wurden. Größere Gesteine befinden sich in der Außenanlage des Natureums im Geschiebegarten. Der Botanik-Raum vermittelt einen Überblick über die wichtigsten Biotope im Westen Mecklenburgs als Schnitt von der Ostseeküste bis zur Elbe. Besonders umfangreich ist die Zapfensammlung mit über 70 Arten, darunter auch sehr seltene. Dem bedeutenden Botaniker Walter Dahnke ist eine halbe Vitrine gewidmet. Die andere Hälfte ist mit Moosen bestückt. Ein kleiner Raum ist Anziehungspunkt für die Besucher, die sich für Pilze interessieren.

Was ist das Besondere an Deiner Institution / Deinem Ort / Deines Schaffens?

Das Natureum ist das einzige Naturmuseum in Westmecklenburg, welches zu Hunderprozent ehrenamtlich getragen und durch Vereinsmitglieder mit Artefakten gefüllt wird.

Was wäre für Touristen als "Story" interessant? Wo und wie spiegelt sich das Besondere der Region (Natur, Geschichte, Menschen) konkret in Deiner Institution bzw. in einem Deiner Werke/Präsentationen/Themen wieder?

Kinder und Erwachsene können im Schloßpark Ludwigslust, der als europäisches FFH-Schutzgebiet auch aus der Sicht des Naturschutzes sehr interessant ist, viele Naturerfahruzngen machen, die im Natureum direkt neben dem Schloss in der Naturausstellung oder unter dem Mikroskop im Seminarraum unter Anleitung von Naturforschern/ Vereinsmitgliedern ausgewertet und vertieft werden können. Zudem lädt ein vielfältiges Vortrags- und Exkursionsprogramm viele Menschen ins Natureum.

Was motiviert Dich? Was treibt Dich an? Warum machst Du das (als Betreiber*in oder als Mitarbeiter*in der Institution bzw. als Einzelakteur*in)?
alternativ kannst Du auch diese Frage beantworten:
Was ist Deine Philosophie, Dein Motto, Deine kulturell-ökologische Vision im bzw. für den Landkreis Ludwigslust-Parchim?

Klima- und Naturschutz sind wichtige Ziele der Gesellschaft. Die Erreichung diese Ziele liegt uns bei unserer Arbeit und unserem Ehrenamt sehr am Herzen.

Welches außergewöhnliche „Objekt“ oder besondere Detail können Besucher*innen in Deiner Institution bzw. bei Deiner Darbietung/Präsentation entdecken?

Knochen vom Mammut und Riesenhirsch (Nacheiszeit, ca. 15.-20.000 Jahre vor heute), die in West-Mecklenburg gefunden wurden und Zapfensammlung mit über 70 Arten, darunter auch sehr seltene.

Fotos/Dateien:




Welchen anderen Kultur-/Naturort im LK LUP möchtest Du Besucher*innen empfehlen?

Schloss Ludwigslust https://www.mv-schloesser.de/de/location/schloss-ludwigslust/

Welche/n andere/n Künstler*in im LK LUP möchtest Du Besucher*innen empfehlen?

Tom Lehnigk arbeitet mit Raseneisenstein http://www.lehnigk-design.de/

Angebote:

Erholung – Naturerlebnisse empfindenInspiration – Kunst und Kultur erlebenWorkshopsWertschätzung – regionale Produkte kaufen (z. B. Handwerk, Manufakturen, Lebensmittel)Gastronomie – kulinarische Genüsse erlebenÜbernachtung (in der näheren Umgebung)Bewegung – wandern, Radfahren…Familie – generationenübergreifend, SpieleRollstuhlgerecht (Inklusion)Mobilität – Erreichbarkeit mit (öffentlichen) Verkehrsmitteln