Lübzer Kunstspeicher

zur Karte

Kunst / Kultur

Lübzer Kunstspeicher

Sommerakademie Upcyclingkunst

Julia Theek

Zwei sanierte Altstadthäuser bieten Seminarräume, Druckwerkstatt und Logis mit aufwändig modernisierten Gästezimmer (jeweils Bad en Suite). Atelier- und Ausstellungshaus im Hofgarten am Gerberbach.

Die Workshops haben sich zunehmend auf Upcycling spezialisiert, d.h. wir widmen uns bereits gebrauchtem Material mit klassischen und innovativen Kunsttechniken. Das geht auf Speicherfunde v.a. in der ehemaligen Bäckerei zurück, beispielsweise das Verpackungsmaterial aus den 1960er Jahren wird sehr gern bedruckt, bemalt, cachiert, beschrieben, collagiert, …
Da es inzwischen mehr von uns hergestellte Dine als lebendige Biomasse auf der Welt gibt, müssen wir damit besser umgehen. Kunst kann dafür sensibilisieren.

Filmlink:

http://www.youtube.com/watch?v=iSruM-KhsAg

Was ist das Besondere an Deiner Institution / Deinem Ort / Deines Schaffens?

Schön und gut.

Was wäre für Touristen als "Story" interessant? Wo und wie spiegelt sich das Besondere der Region (Natur, Geschichte, Menschen) konkret in Deiner Institution bzw. in einem Deiner Werke/Präsentationen/Themen wieder?

Der Garten am Gerberbach, einem Nebenarm der Elde, hilft beim Tempowechsel. Vier verschiedene Terrassen und Atliers oder Scheibtische bieten Platz zum ungestörten Arbeiten. Die Feuerstelle im Hof, zwei schöne und modern ausgestattete Küchen, das Billardzimmer und der denkmalgeschützte Kaufmannsladen aus den 1920er Jahren mit Bibliothek und Tischkicker - Räume zur Begegnung. Vom Seminar bis zur Party. Wir haben den richtigen Ort für jedes Wetter. Und eine zauberhafte Umgebung zum Radfahren, wandern, paddeln, spazieren, zeichnen, fotografieren... Unsere Räume sind so schön, dass sie für ein Modeshooting in einem italienischen Modemagazin abgelichtet wurden.

Was motiviert Dich? Was treibt Dich an? Warum machst Du das (als Betreiber*in oder als Mitarbeiter*in der Institution bzw. als Einzelakteur*in)?
alternativ kannst Du auch diese Frage beantworten:
Was ist Deine Philosophie, Dein Motto, Deine kulturell-ökologische Vision im bzw. für den Landkreis Ludwigslust-Parchim?

wir transformieren. Aus kaputt wird schön, aus aussortiert ein persönliches Unikat. Das verbindet uns, die Generationen, Stadt Land, veschiedenen Kulturhorizonte. no excuse for single use.

Welches außergewöhnliche „Objekt“ oder besondere Detail können Besucher*innen in Deiner Institution bzw. bei Deiner Darbietung/Präsentation entdecken?

Die Altstadthäuser von 1780/90 wurde von einem Team von Handwerkern und Künstlern saniert und ausgestaltet, hier finden sich interessant inszenierte historische Details und Instagramstories.

Fotos/Dateien:




Welchen anderen Kultur-/Naturort im LK LUP möchtest Du Besucher*innen empfehlen?

Zentrum für Zirkuläre Kunst www.zirkulaere-kunst.de

Angebote:

Erholung – Naturerlebnisse empfindenWassernäheInspiration – Kunst und Kultur erlebenGespräch – Künstlern persönlich begegnenWorkshopsÜbernachtung (in der näheren Umgebung)Bewegung – wandern, Radfahren…Familie – generationenübergreifend, Spiele